Fair Wear Foundation - Arbeitsstandards!

Die 8 Sozialstandards der Fair Wear Foundation

Auf Basis der Grundsätze der internationalen Arbeitsorganisation und der UN-Menschenrechtscharta, hat die FWF acht Arbeitsrichtlinien erstellt, um die sozialen Bedingungen in den Nähereien zu verbessern. Als Mitglied der FWF verpflichten wir uns mit der Unterzeichnung des Arbeitsverhaltenskodexes dazu, diese acht Sozialstandards sowohl im eigenen Unternehmen als auch in den Nähereien all unserer Lieferanten umzusetzen.

1. Keine Zwangsarbeit

Die Fair Wear Foundation untersagt jede Form von Zwangsarbeit, Gefängnisarbeit oder Leibeigenschaft.

2. Keine Diskriminierung am Arbeitsplatz

Die Arbeitsbeziehungen müssen auf dem Gleichheitsprinzip und Chancengleichheit basieren. Diskriminierung jeder Art sind verboten.

3. Keine Kinderarbeit

Kinderarbeit ist untersagt, Mindestalter der Arbeiter liegt bei 15 Jahren. Untersagt sind jegliche Form der Sklaverei oder menschenunwürdige Praktiken.

4. Vereinigungsfreiheit und das Recht auf kollektive Verhandlungen

Die Arbeiter haben das Recht auf Kollektivverhandlungen und Vereinigungsfreiheit. Sie haben das Recht Gewerkschaften zu gründen und diesen beizutreten.

5. Existenzsichernde Löhne

Den Beschäftigten steht ein Lohn zu, der ihnen und ihren Familien die Erfüllung ihrer Grundbedürfnisse gewährleistet. Löhne und Zuschläge müssen zumindest dem gesetzlichen und branchenüblichen Minimum entsprechen.

6. Keine überlangen Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten müssen mit den gesetzlichen Bestimmungen und branchenüblichen Standards übereinstimmen. Die Arbeitszeiten dürfen nicht regelmäßig mehr als 48 Stunden pro Woche betragen und pro Arbeitswoche besteht Anspruch auf einen freien Tag. Überstunden müssen entlohnt werden und dürfen 12 Stunden pro Woche nicht übersteigen.

7. Ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld

Die Fair Wear Foundation fordert ein sicheres und hygienisches Arbeitsumfeld. Außerdem sind jede Form von Missbrauch, Einschüchterung oder Belästigung verboten

8. Ein rechtsverbindliches Arbeitsverhältnis

Leiharbeitsarrangements, die darauf abzielen, reguläre Beschäftigungsverhältnisse zu ersetzen, dürfen nicht als Ersatz angewandt werden für einen rechtsbindlichen Arbeitsvertrag. Das Prinzip der Chancengleichheit und das Diskriminierungsverbot müssen befolgt werden.

Produktion

Waschbär-Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos über alle Aktionen, Neuheiten, Schnäppchen, Gewinnspiele und vieles mehr! Jetzt anmelden und die nächste Bestellung portofrei erhalten. Zusätzliche Gewinnchance über einen CHF 50.- Einkaufsgutschein.

*Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Triaz Versand GmbH nebst Widerrufsbelehrung sowie die Verbraucherinformationen und Datenschutzhinweise. Abgabe erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen, ausschließlich über den Versandhandel und solange der Vorrat reicht. Für den Anspruch auf den Vorteil entspricht hierbei der Mindestbestellwert i.H.v. CHF 40.- dem Mindestkaufwert. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Dieser Vorteil ist mit anderen nicht kombinierbar und nicht auf andere übertragbar. Bei Portofrei-Aktionen/Gratisversand gilt: ausgenommen Speditionsaufschlag; nur für Lieferungen innerhalb der Schweiz. Ein Gratis-Geschenk können Sie auch dann behalten, wenn Sie von Ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen. Ersatzlieferung vorbehalten.