Materialanforderungen Bio-Lebensmittel Materialanforderungen Bio-Lebensmittel

Materialanforderungen Bio-Lebensmittel

Unsere Standards für Lebensmittel im Überblick:

  • ausschließlich zertifizierte Bio-Produkte
  • ausgewogene Rohwaren-Herkunft
  • Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern
  • soziale Arbeitsbedingungen

Unser Lebensmittelsortiment umfasst pflanzliche Produkte, Gewürze, Tee und Kaffee. Bei der Auswahl gibt es eine klare Vorgabe: Alle Lebensmittel müssen bio-zertifiziert sein und mindestens den Anforderungen der EU-Öko-Verordnung für ökologischen Landbau entsprechen. Einige Produkte sind zusätzlich nach den strengeren Richtlinien ökologischer Anbauverbände wie Demeter oder Bioland zertifiziert.

Neben der Bio-Qualität achten wir bei der Zusammenstellung unseres Sortiments auf Geschmack, Verwendungsmöglichkeiten und Eigenschaften wie Streichfähigkeit und Konsistenz. Alle Produkte werden hinsichtlich dieser Punkte von uns getestet, bevor sie ins Sortiment aufgenommen werden.

Bio-Lebensmittel: Gesetzlich geschützt

Bio ist ein gesetzlich geschützter Standard. Nur Lebensmittel, die mindestens nach den Richtlinien der EG-Öko-Verordnung erzeugt, verarbeitet und kontrolliert werden, dürfen als Bio- oder Öko-Ware gekennzeichnet werden. Dies gilt auch für außereuropäische Waren, die in der EU als Bio-Lebensmittel angeboten werden.

Standards der ökologischen Lebensmittelherstellung

Die Standards des ökologischen Landbaus verbieten den Einsatz von chemisch-synthetischen Pestiziden und Düngemitteln. Der Anbau muss generell auf die Erhaltung der Bodengesundheit ausgelegt sein. Mischkulturen, vielseitige Fruchtfolgen und organische Bio-Düngung sind daher wesentliche Bestandteile des ökologischen Landbaus.

Auch die Weiterverarbeitung der Bio-Rohwaren ist in der EU-Öko-Verordnung geregelt. Bestrahlungen und Gentechnik sind verboten, ebenso ist der Einsatz von Hilfs- und Zusatzstoffen stark eingeschränkt. So sind Geschmacksverstärker, künstliche Farb- und Aromastoffe, modifizierte Stärke sowie chemisch gehärtete Fette verboten und daher in keinem unserer Produkte zu finden. Lebensmittel, die das Gütesiegel eines Bio-Anbauverbandes wie Demeter oder Bioland tragen, unterliegen zum Teil strengeren Anbau- und Verarbeitungskriterien, was etwa den Einsatz von Enzymen betrifft.

Lebensmittel in kontrollierter Bio-Qualität

Entlang des gesamten Produktionsweges unserer Bio-Lebensmittel finden laufend Kontrollen statt. Landwirte, Verarbeiter und wir selbst werden in Betriebskontrollen gemäß EG-Öko-Verordnung und den Richtlinien der Anbauverbände durch unabhängige Dritte geprüft. Von außerhalb der EU stammende Bio-Waren werden im Ursprungsland auf die Einhaltung der EU-Erzeugungsrichtlinien oder länderspezifischer gleichwertiger Bio-Verordnungen kontrolliert.

Herkunft der Bio-Rohwaren für unsere Lebensmittel

Wir legen Wert auf ein ausgewogenes Bio-Sortiment, das Kundenwünsche berücksichtigt und einem breiten Geschmack entspricht. Wo möglich und unter Qualitätsaspekten sinnvoll, generieren wir Vielfalt und Ernährungstrends über heimische und europäische Produkte, die rund 50 Prozent unseres Sortiments ausmachen. Bei uns finden Sie aber neben Bio-Kaffee, -Tee und -Gewürzen weitere Bio-Produkte mit außereuropäischer Herkunft. Wir wägen hier die langen Transportwege mit einer Förderung des Bio-Landbaus vor Ort ab. Die ökologische Landwirtschaft bietet viele Vorteile für die Bauern in weniger entwickelten Ländern: Gesunderhaltung der Böden, ressourcenschonende Eigenversorgung und die Einkommenssicherung über Exporte.

Unsere Lieferanten für Bio-Lebensmittel

Wir beziehen unsere Produkte von langjährigen, vertrauenswürdigen Lieferanten, zu denen wir partnerschaftliche Kontakte pflegen. Meist handelt es sich dabei um Kleinere Anbieter, von denen rund die Hälfte aus Deutschland und Europa stammen. Tee und Kaffee beziehen wir ausschließlich von deutschen Lieferanten, die die Rohwaren in Deutschland verarbeiten, mischen und verpacken sowie regelmäßige Qualitätsprüfungen durchführen. Viele unserer Lieferanten kennen die Zwischenhändler und Bauern, bei denen sie ihre Rohwaren beziehen und arbeiten langfristig mit ihnen zusammen.

Alle Lieferanten verpflichten sich, unsere Sozialstandards einzuhalten und das anhand von Zertifizierungen, Verhaltenskodizes oder Selbstverpflichtungen zu bestätigen. Unsere Anforderungen beruhen auf den Kernnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und der Erklärung der Menschenrechte durch die UN.