• Faire Mode
  • Geprüfte Qualität
  • Ausgewählte Produkte

Unser Engagement - Erfahrungsfeld der Sinne!

Nistplatz - Ein Erfahrungsfeld der Sinne - was ist das?

Die Idee der Erfahrungsfelder zur Entfaltung der Sinne stammt von Hugo Kükelhaus (1900-1984). Der Soester Künstler, Pädagoge und Philosoph entwickelte das Konzept aufgrund der Erkenntnis, dass in unserer technisch-industriellen Zivilisation die Betonung des Intellekts zu einer Verarmung der Fähigkeit zur sinnlichen Wahrnehmung führt. Ein Ungleichgewicht der geistigen, physischen und seelischen Kräfte entsteht. Aber auch schon Aristoteles erkannte: "Es ist nichts im Verstand, was zuvor nicht in den Sinnen war".

Kükelhaus entwarf dementsprechend Stationen an denen die BesucherInnen ihre oftmals wenig geforderten und sogar ermüdeten Sinne spielerisch erfahren und wiederentdecken konnten. Er ging dabei, wie Rudolf Steiner, von mehr als den klassischen fünf Sinnen aus. Durch dosierte Sinneswahrnehmungen, ohne Reizüberflutung können sich die Sinnesorgane gesund entwickeln. Kükelhaus schreibt: "Die Entwicklung des Menschen wird von derjenigen Umwelt optimal gefördert, die eine Mannigfaltigkeit wohldosierter Reize gewährleistet (…) Die Vielgestaltigkeit der Umwelt ist Lebensbedingung."

Ein Erfahrungsfeld der Sinne schult die Sinneswahrnehmungen von Kindern, Jugendlichen als auch Erwachsenen und schafft damit ein waches Bewusstsein auch für die Umwelt in der wir leben. Mit allen Sinnen aufmerksam durch das Leben zu gehen und bewusst mit den Dingen umzugehen, unterstreicht sowohl die Idee des Mundenhofs als auch die Philosophie des Waschbär Umweltversandes.

Die Idee zum Erfahrungsfeld

Die Idee, ein Erfahrungsfeld der Sinne für Freiburg zu initiieren und umzusetzen, entstand bei uns während der Vorbereitungen für unser 25jähriges Firmenjubiläum. Klar, dass wir mit diesem Projekt auch unsere Verbundenheit zum Standort Freiburg zeigen möchten. Wie froh waren wir, dass unser Vorhaben bei den städtischen Gremien auf begeisterte Unterstützung traf! Zusammen mit der Stadt fanden wir geeignetes Land, um das Erfahrungsfeld aufzubauen: Der bekannte Tier-Natur-Erlebnispark Mundenhof. Der dortige ehemalige Mistplatz und damit das Herzstück des Mundenhofs wurde für die Umsetzung des Erfahrungsfeldes zur Verfügung gestellt. Dafür hier nochmals ein herzliches Dankeschön!

Erfahrungsfeld Station

Was hatten wir vor? Oder: Aus dem Mistplatz wird der Nistplatz

Am Mundenhof wure der ehemalige Mistplatz zu einem Erfahrungsfeld der Sinne umgestaltet. Aus dem Mistplatz wurde der Nistplatz.

Der alte Mistplatz liegt im Zentrum des Mundenhofs. Er wurde lange Zeit nicht genutzt. Es war das Herzstück des Hofes und wird heute von prächtigen Linden eingefasst. Hier kam der Mist der Tiere an, wurde gesammelt und wandelte sich in wertvollen Dünger. Er wurde wieder auf die Felder ausgebracht und trug so zur Entstehung von neuen Nahrungspflanzen für Tier und Mensch bei - der Kreislauf schließt sich. Das neue Erfahrungsfeld der Sinne möchte am Ort des Mistplatzes dessen Geste aufgreifen. Die Besucher dürfen hier ihren ganzen "Alltagsmist" abladen und sich an den Stationen in ihren Sinnen neu anregen und erfrischen lassen, um sich so gestärkt und mit geschärften Sinnen von der Vielfalt des Mundenhofes "ernähren" zu lassen. Das Erfahrungsfeld ist eine interaktive Sinnes-Installation für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an deren vielfältigen Stationen man sich spielerisch in verschiedenen Sinnesbereichen betätigen kann.

Das Erfahrungsfeld mit den ersten acht Stationen

Im Frühjahr 2012 haben wir gemeinsam mit den Projektkünstlern Hansjörg Palm und Jürgen Grieger-Lempelius begonnen, die acht Stationen zu installieren:

Karte Erfahrungsfeld

Die einzelnen Stationen

Erfahrungsfeld Station

NistNest - Für den Gleichgewichts- und Bewegungssinn

In der Platzmitte ist ein riesiges Nest aus Robinienstämmen gebaut. Es lädt zum Balancieren und Beklettern ein. Das Innere des Nestes bilden lange Seile die netzartig eine konkave Fläche bilden. Der Belag um und unter dem NistNest besteht aus Fallschutzkies. Im Nest liegt das große EinEi.
Erfahrungsfeld Station

EinEi - Für den Hör- und Lebenssinn

Ein Ei auf dem Mundenhof ist nichts besonderes - aber dieses EinEi ist riesig und begehbar. Wie fühlt es sich im Innern an, so kurz vor dem Schlüpfen? Summt man glissando, kann der Ton des Raumes gefunden werden, der sich auf den ganzen Körper des Summenden überträgt.
Erfahrungsfeld Station

FeuerFang - Für den Wärme-, Bewegungs- und Geschmacksinn

Eine Feuerschale in der Mitte, von Baumhockern umstellt und einer Feuerwand aus verkohlten, gestalteten Stämmen bilden den Feuerplatz. Hier darf unter Aufsicht Feuer gemacht und Stockbrot gebacken werden. Für dessen Zubereitung steht ein uriger, stabiler Holztisch zur Verfügung, an dem das Getreide mit einer Handmühle für den Teig gemahlen wird.
Erfahrungsfeld Station

FlowForms - Für den Bewegungs- und Hörsinn

Durch eine Reihe von ca. 7 Kunststeinschalen fließt Wasser. Die Fliess-Schalen sind symmetrisch gestaltet. In der Form einer Acht schwingt das Wasser rhythmisch von einer Seite zur anderen und entfaltet dabei einen pulsierenden Klang. Man kann in den Wasserfluss eingreifen, den Puls anhalten und das Wunder bestaunen wie das Schwingen wieder beginnt.
Erfahrungsfeld Station

WindWumm - Für den Tastsinn

Ein großes, liegendes Weinfass ist auf einer Seite mit einer Membran bespannt. Am anderen Ende befindet sich ein Loch. Wird die Trommel leicht angeschlagen, wirbelt ein kräftiger Luftstoß über eine weite Strecke durch den Raum und trifft den Anderen überraschend.
Erfahrungsfeld Station

RiechRüssel - Für den Geruchsinn

Fünf Öffnungen in einer Wand am ehemaligen Pumpenhäuschen laden zum Riechen und Schnuppern ein. Mundenhofer Stallgeruch-Düfte von Kühen, Hühnern, Ziegen, Schweinen und Lamas werden erfahrbar. Erinnerungsbilder begleiten das Riechen erstaunlich stark - Kindheitserlebnisse blühen wieder auf.
Erfahrungsfeld Station

BildNachBild - Für den Sehsinn

Farbflächen und -formen sind auf zwei Tafeln sichtbar. Man schaut längere Zeit auf die Farbfläche und fixiert einen Punkt in der Bildmitte. Schaut man auf die dritte weiße Tafel dazwischen dann erscheint pulsierend ein leuchtendes "Nachbild" in den Gegenfarben. Auch Bewegungen lösen eine Nachbewegung aus. Schaut man auf die rotierende Spiralscheibe und danach auf eine gemusterte ruhige Fläche daneben, erscheint die Spiralbewegung in der Gegenrichtung.
Erfahrungsfeld Station

LebensLauf - Für den Bewegungssinn

Mit einem Durchmesser von ca. 12 m erscheint das Labyrinth von Chartres als Bodenpflaster vor dem Eingang des SinnesFeldes. Es ist der längste Weg zur Mitte und spiegelt den Lebenslauf. Die Schönheit, die Art und Weise des Weges wird bewusst und trägt dazu bei sich selbst zu zentrieren, bevor man des SinnesFeld betritt.
Erfahrungsfeld Station

Fantofon - Für den Hör- und Lautsinn

Über den Nistplatz hinweg erstreckt sich die Fantofon Station. Hier kann man sich von zwei gegenüberliegenden Schallinstrumenten über 40 m Entfernung mühelos etwas zuflüstern. Der Trichter verstärken die Laute, die Riesenohren wirken wie eine Hörlupe.
Erfahrungsfeld Station

MaxiMöbel - Zur Relation Kleinkind-Erwachsenenwelt

Ein Tisch und zwei Stühle ragen in den Proportionen, die unsere Gebrauchsmöbel für ein dreijähriges Kind haben vor dem Besucher auf. Auf den Stuhl hinaufklettern oder die Sichtweise "knapp unter der Tischkante" rufen frühste Erinnerungen wach. Hier wird jeder Erwachsene wieder zum Kind und darf sich am Spiel und an seinen Sinnen erfreuen.
Erfahrungsfeld Station

Holzcouch- Für den ÖkoTV

Vor unserem Öko-TV können unserer Erfahrungsfeld-Besucher bald gemütlich Platz nehmen – und zwar auf unserer neuen Holzcouch! Ganze 2,30 m wird sie lang sein. Einfach Platz nehmen und den kreativen Sendungen von Kindern und Erwachsenen zuschauen.

Die Eröffnung: 14.7.2012

Ab Februar 2012 wurde mit dem Bau des Erfahrungsfeldes begonnen. Die große offizielle Eröffnungsfeier fand am Samstag, den 14.7.2012, statt. Während der ersten vier Wochen gab es zusätzlich zu den Stationen des Erfahrungsfeldes noch ein Aktionszelt mit vielen Indoorstationen.

Noch mehr Informationen, ein online Tagebuch während des Aufbaus und Informationen über aktuelle events finden Sie auf unserer website: erfahrungsfeld-freiburg.de

Schauen Sie vorbei!

Waschbär-Katalog

Waschbär Katalog

Kostenfrei und unkompliziert online anfordern.

Katalog anfordern

Newsletter

Jetzt anmelden und die nächste Bestellung portofrei erhalten. Zusätzliche Gewinnchance über einen CHF 50.- Einkaufsgutschein

Besuchen Sie uns auf:

Darauf können Sie vertrauen!

 Das GOTS-Siegel ist ein internationaler Standard, der gesundheitlich unbedenkliche, umweltfreundliche Textilien garantiert Bio-Cotton Bio-Baumwolle Bio-Seide Fair Wear Foundation Energiespartipp Der blaue Engel Ökotest Hergestellt in Deutschland Hergestellt von Menschen mit Behinderung GoodWeave
Adventskalender - Jeden Tag ein neues Angebot
Hinweis verbergen
Adventskalender